Finanzplanungs- und Treuhand-News

17.1.2022Seit mehr als drei Jahren liegt die Rendite der zehnjährigen Obligationen der Eidgenossenschaft erstmals wieder im Positiven. Der Zinssatz der Schweizerischen Nationalbank notierte am vergangenen Montag bei +0,066 Prozent. Er errechnet sich aus der Durchschnittsrendite für zehnjährige Bundesanleihen. Was bedeutet das für Ihre Immobilienfihanzierung und Altersvorsorge?
17.1.2022Gemeinsam mit einem Versicherungspartner bietet die ACADEMIX Consult Mediziner*innen die einmalige Gelegenheit, in eine Vorsorgelösung mit stabiler Verzinsung ganz ohne Aktienschwankungen und Verlustrisiken zu investieren. Noch bis Februar 2022 können Interessierte die Säule-3a-Vorsorgelösung mit einer soliden Verzinsung bis zu 1.75 Prozent zeichnen.
17.1.2022Leider erheben die meisten Kreditinstitute für Guthaben inzwischen ein Verwahrentgelt, auch Negativzins oder Strafzins genannt. Waren vor einem Jahr noch hauptsächlich grössere Vermögen bei einzelnen Instituten betroffen, zahlen jetzt auch Kleinanleger. Damit wird Sparen schnell zum Minusgeschäft.
17.1.2022Die von März bis September 2020 gültigen Bestimmungen zur Entschädigung von coronabedingten Erwerbsausfällen für Selbstständigerwerbende sind abschliessend. Eine richterliche Ergänzung kommt nicht in Betracht. Das Bundesgericht weist die Beschwerde einer selbstständigen Ärztin ab.
16.9.2021Computerhacker verursachen schnell immense Kosten. Durchschnittlich belastet eine erfolgreiche Cyberattacke ein KMU etwa mit 1 Million Franken. Spezielle Versicherungen decken diese Kosten und können selbst auf die Bedürfnisse kleinster Einzelpraxen zugeschnitten werden. Aber worauf muss man achten?
16.9.2021Oft entscheidet das Verhalten eines einzelnen Mitarbeiters darüber, ob ein Unternehmen Opfer eines Cyberangriffs wird. Entsprechend wichtig ist es, Mitarbeitende im sicheren Umgang mit der IT zu schulen. Folgende Tipps tragen dazu bei, die IT-Sicherheit in Unternehmen zu stärken.
16.9.2021Freiwillige Einzahlungen in die Pensionskasse können sich steuerlich lohnen und ein lukratives Vorsorgeinstrument darstellen. Gerade im aktuellen Niedrigzinsumfeld können solche Zahlungen lukrativ sein – allerdings eignen sie sich nicht für jeden. Was sollte man beachten?
16.9.2021Selbständige und KMU müssen sich zum Jahreswechsel auf deutliche höhere Prämien ihrer Unfall- und Krankentaggeldversicherungen einstellen. Das liegt nicht nur an COVID-19. Aber die Pandemie hat die Situation noch zugespitzt.
11.8.2021Auf monatliche Renten einer Schweizer Pensionskasse sind neuerdings Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung und sozialen Pflegeversicherung zu zahlen.